Start Lausitz 2. Wandertag Slow Food „Lausitz“ - ein schöner Sommertag auf der 1. Bergkette des Lausitzer Gebirges

Suche

Besucherstatistik

Zugriffe seit dem 01.05.2009
Heute:422
Gestern:433
Diesen Monat:6419
Besucher gesamt:923975

2. Wandertag Slow Food „Lausitz“ - ein schöner Sommertag auf der 1. Bergkette des Lausitzer Gebirges PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Dr. Andreas Kunze   

Drei Wanderinnen, 6 Wanderer und 1 Hund starteten pünktlich 10.30 Uhr zur Bergbauden-wanderung auf dem nördlichsten Gebirgsrücken der Lausitz. Waren wir im vergangenen Jahr östlich der Spree unterwegs, so bewegten wir

 

uns diesmal westlich. Schon nach 40 Minuten, mit teilweise steilem Anstieg, war das erste Ziel der Mönchswalder Berg (448m ü.NN) erreicht. Die Besteigung des Turms ermöglicht eine volle Rundsicht über Ober- und Unterland der Oberlausitz (Bild). Leider war die Fernsicht getrübt, jedoch konnten Lausche und Weberberg im Zittauer Gebirge erkannt werden.

In einer ausgiebigen Mittagspause im schönen Garten des gut renovierten Bergasthauses stärkten wir uns mit wohlschmeckenden Speisen und regionalen Getränken. Das Gespräch mit dem Inhaber Herrn Schuster vermittelte, dass mit hohem persönlichen Einsatz die vor seiner Zeit „kränkelnde“ Baude zu einem erfolgreichen Unternehmen entwickelt werden konnte. In diesem Jahr wird das 10jährige Bestehen begangen. Bei nur 3 Schließtagen im ganzen Kalenderjahr kann man das Gasthaus nahezu Jederzeit ansteuern. Auch bei unserem Besuch war es gut gefüllt.

Der weitere Weg ging wieder über das Jägerhaus in Richtung Sora. Unser Mitglied Herr Kummer konnte am Teufelsstein mit Informationen zur Namensbildung und historischen Bedeutung die Ausschilderung wertvoll ergänzen. Nach ca. einer Stunde Fußmarsch erreichten wir den Ort Sora. Vom Gasthaus „Schöne Aussicht“ konnten wir über weite Teile der Oberlausitz hin bis zu den Kamenzer Bergen blicken. Herr Ludwig aus unserer Wandergruppe überraschte uns noch vor dem Kaffee mit einer Probe seines, nach alten Rezepten hergestellten, klaren Kräuterlikörs mit dem Namen “Lausitzer Granitschädel“. Der Rückweg, wieder überwiegend im schattigen Wald, führte uns zu einem Abschiedstrunk ins „Jägerhaus“. Der Abstieg zum Parkplatz dauerte nur 15 Minuten.

Die Tagesentfernung betrug 12 km. Das gemeinsame Fazit lautete: Auch im nächsten Jahr wird bei Slow Food Lausitz wieder gewandert - die Lausitzer Berge bieten noch viele Wanderziele. Wunsch der Wandergruppe 2018 – die Wanderung sollte angenehm, mit Pausen versehen und nicht zu anstrengend sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Termine Dresden

Fischessen bei Ermisch in Neustadt/S.
Beginn: 31.08.18, 17:00

Termine Lausitz

Schlossparkpicknick in Uhyst
Beginn: 19.08.18, 11:00

Konservierung durch Milchsaeure in Theorie und Praxis
Beginn: 11.09.18, 18:30

Termine Leipzig-Halle




Dresden Kinderkochkurs