Start

Suche

Besucherstatistik

Zugriffe seit dem 01.05.2009
Heute:172
Gestern:388
Diesen Monat:12196
Besucher gesamt:777371

Willkommen bei Slow Food Sachsen
Dresden: News Mai 2014 Druckbutton anzeigen?
Mittwoch, den 07. Mai 2014 um 05:23 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Italienfreunde,

das Sommersemester 2014 des Italien-Zentrums steht ganz im Zeichen der cucina italiana. Die italienische Küche ist weltweit bekannt und gleichbedeutend mit großer Kochkunst und traditionsreicher Esskultur in einer Vielzahl von Variationen. Berühmt für auserlesene Küche mit innovativer, biologischer Landwirtschaft einerseits, kämpft sie andererseits mit Lebensmittelskandalen, toxisch verseuchten Böden oder der Ausbeutung illegaler Arbeiter. Zu diesen Themen kommen Wissenschaftler verschiedener Fachbereiche zu Wort, wir diskutieren die Thematik im italienischen Film und lassen uns im wahrsten Sinne des Wortes die Genüsse auf der Zunge zergehen.
Herzlich laden wir Sie ein, uns auf dieser kulinarischen Reise nach Italien in den kommenden Wochen zu folgen.

Fokus: Cucina Italiana
(eine Kooperationsinitiative des Italien-Zentrums mit dem Institut für Romanistik der TU Dresden, dem Deutschen Hygiene-Museum, Slow Food Dresden und dem Kino im Kasten)

● 06.05.2014 – Film: Slow Food Story (Stefano Sardo, 2013)


Der Dokumentarfilm zur Entwicklung der Slow Food-Bewegung, die 1986 von Carlo Petrini initiiert wurde und mittlerweile über 150 Länder erfasst hat.

● 15.05.2014 – Vortrag: Wie kam die italienische Küche nach Dresden? (Prof. Dr. Josef Matzerath)

Italienisches Essen hat in Dresden eine lange Tradition, die nicht nur über das Königshaus hierher kam, sondern auch über italienische Händler. Auch die italienische Pizza brachte schon vor 1989 Anklänge mediterraner Lebensart in die Stadt.

● 27.05.2014 – Film: Pranzo di Ferragosto (Gianni di Gregorio, 2008)

Rom im August. Sowohl die Hitze als auch seine alte, dominante Mutter machen Giovanni das Leben schwer. Bald muss er sich auch um die Mutter seines Hausverwalters und zwei weitere ältere Damen kümmern. Obwohl sich das Zusammenleben zunächst schwierig gestaltet, entwickelt sich bei dem von Giovanni gekochten Festmahl am 15. August eine lebhafte Gesellschaft bei Wein und anderen Köstlichkeiten.

● jeden Donnerstag, 13 Uhr, Wiener Str. 48, Raum 101 – Vorlesung: La Cucina italiana (Prof. Dr. Elisabeth Tiller)

Essen und Trinken sind elementare Bestandteile kultureller Techniken: Nahrungsbeschaffung, Nahrungszubereitung und Nahrungsaufnahme leiten eine Reihe von Handlungs- und Wissensformen von Ackerbau und Viehzucht bis zur Kochkunst an, von Identitätsbildungsbildungsprozessen bis zur Repräsentation von Macht, von der Gesundheitspflege bis zur interkulturellen Kommunikation. Seit dem Mittelalter hat der Umgang mit Nahrung auf der italienischen Halbinsel im Zuge der kulturgeschichtlichen Entwicklung eine Reihe von Veränderungen erfahren, welchen in der Vorlesung in einigen seiner sozialen, politischen, ästhetischen oder medialen Erscheinungsformen nachgegangen wird. Thematisiert werden neben der kollektiven Esskultur und deren Konventionen die Verbindung von künstlerischem Schaffen und Nahrung in Bild, Literatur und Film sowie Nahrungspolitik, Slow Food und Nahrungsindustrie.

 
Kochkurs mit Georg Bauch bei Hillig am 07.01.2014 Druckbutton anzeigen?
Sonntag, den 12. Januar 2014 um 18:38 Uhr

Kochkurs 2014 - Bild 01Kochkurs 2014 - Bild 02Kochkurs 2014 - Bild 03Kochkurs 2014 - Bild 04
Kochkurs 2014 - Bild 05Kochkurs 2014 - Bild 06Kochkurs 2014 - Bild 07Kochkurs 2014 - Bild 08

 
Slow Food Nachrichten aus Sachsen Druckbutton anzeigen?
Donnerstag, den 05. Dezember 2013 um 19:48 Uhr

Liebe Genuss Freunde,

hier kommen die neuesten Nachrichten zur Adventszeit:

1. Film „Slow Food Story“:
Da kein Kino in Dresden bereit war, diesen Film aufzuführen, werden wir ihn Im Rahmen der Ausstellung „Tafelkultur - Dresden um 1900“ im Stadtarchiv Dresden am 16. Dezember 2013, um 18 Uhr zeigen. Den Trailer dazu befindet sich hier: www.slowfoodstory.de. Der Eintritt ist frei, dank unserem Spender Prof. Matzerath! Details im Anhang „Einladung“.

2. Ernährungsgeschichte in Sachsen:
Die Buchpräsentation im Adlon und die Pressekonferenz mit dem Landwirtschaftsminister waren ein voller Erfolg.
Die Medienberichte und die Reaktionen der Köche befinden sich unter: www.ernaehrungsgeschichte-in-sachsen.de.
Wer von der Erstauflage noch Bücher bestellen möchte, kann sich im Einzelnen hier darüber hinformieren.
Die Preise finden Sie hier. Die Bücher können im Buchhandel, beim Verlag oder mit Widmung bei mir bestellt werden.

3. Kochkurs am 07.01.14:
Zu unserem traditionellen Kochkurs am ersten Dienstag im Januar folgen demnächst die Details.

Mit genüsslichen Freuden zu einer hoffentlich besinnlichen Weihnachtszeit!

Georg W. Schenk

 
Termine „literarisches Menü“ 2014 Druckbutton anzeigen?
Dienstag, den 03. Dezember 2013 um 22:02 Uhr

Liebe Gäste und Freunde der „literarischen Menüs“ und unserer anderen Veranstaltungen!

Damit Sie informiert sind, was im kommenden Jahr alles geplant ist, vorab schon einmal eine vorläufige Übersicht darüber, was im kommenden Jahr alles geplant ist.

Veranstaltungsplan Landgasthaus Schwarzbachtal 2014

8. März: 116. literarisches Menü
Eberhard Görner:
Veronika, der Lenz ist da! Walter Jurmann. Sein Leben, seine Musik

22. März: 117. literarisches Menü
Susanne und Peter Prager mit einem Roald-Dahl-Abend

12. April
Ein Abend mit Dr. Peter Kersten „Der Zauberpeter“

Weiterlesen...
 
Zu gut für die Tonne! Dresden rettet Gemüse! 27. / 28. September 2013 Druckbutton anzeigen?
Samstag, den 14. September 2013 um 17:27 Uhr

Liebe Genuss Freunde!

Programm von Slow Food Deutschland zum Aktionstag „Zu gut für die Tonne! Dresden rettet Gemüse!“

Karotte zu krumm? Kartoffel zu schrumpelig? Auf den Müll damit?
Wenn Sie wissen wollen, wie auch Sie einen Beitrag gegen Lebensmittelverschwendung leisten können, dann kommen Sie zu den Aktionstagen von Slow Food Deutschland.
Allein in Deutschland werden 15 Millionen Tonnen Lebensmittel im Jahr ‚entsorgt‘. Dabei ist Gemüse die am meisten verschwendete Lebensmittelgruppe überhaupt. Viel nahrhaftes Gemüse kommt wegen meist optischer Mängel gar nicht erst in den Handel. Eine erschreckende Verschwendung – umso mehr, weil viele Menschen weltweit sich nicht genügend Lebensmittel leisten können.
Zu gut für die Tonne! sagen wir.
Bei „Dresden rettet Gemüse!“ erfahren Sie, was sich aus Gemüse, das nicht supermarkttauglich ist, Leckeres anstellen lässt.
Am zentralen Aktionstag lädt Slow Food Deutschland in die Prager Straße in die Dresdner City ein, an einer langen Tafel selber zu schälen, schnippeln und schmecken – begleitet von Musik und guter Laune.
Wam Kat und sein Team der Fläming Kitchen werden das Gemüse dann zu einer leckeren Mahlzeit verarbeiten. Gegessen wird gemeinsam, begleitet von Musik und interessanten Experten-Gesprächen – und kostenlos für alle. Infostände und Aktionen begleiten den Tag.

Weiterlesen...
 
2. Küchengartenfest in Bad Muskau Druckbutton anzeigen?
Freitag, den 06. September 2013 um 09:34 Uhr

Liebe Freunde der Biodiversität!

Unter der Schirmherrschaft von Slow Food  findet am 14./15. 09.2013 das zweite Küchengartenfest in Bad Muskau statt.
In Partnerschaft mit Slow Food entwickelt sich das Küchengartenfest in Bad Muskau zu einem Markt mit herausragenden handwerklich zubereiteten Produkten.
Die Kriterien für die Qualitätsanforderungen gelten in gleicher Weise wie bei den nationalen Slow Food – Messen.
Die Kontrolle der Einhaltung dieser Qualitätsanforderungen vor und während des Festes erfolgt indem die von den Erzeugern angemeldeten Produkte auf ihre Inhaltsstoffe (anhand der Deklaration) geprüft und Stichproben vor Ort durchgeführt werden. Dadurch wird das hohe Niveau der Veranstaltung sichergestellt.
Der Höhepunkt in diesem Jahr wird der Start eines großartigen Projektes sein, den die Pomologen in Zusammenarbeit mit der Stiftung “Fürst-Pückler-Park Bad Muskau“ im Januar 2013 erarbeitet haben: Wir als Pomologen haben uns zum Ziel gesetzt, in diesem Park einhundert regionale Obstorten anzupflanzen und damit den Grundstock für weitere Pflanzungen rund um Bad Muskau zu legen. In der Stiftung „Fürst-Pückler-Park Bad Muskau“ haben wir einen idealen Partner für eine solche Kooperation gefunden.

Mit der sehr engagierten Unterstützung unserer Pomologen und Sortenbestimmer Jan Bade und Ralf Frenzel wurden die einhundert regionalen Sorten definiert und dieses Jahr der Auftrag an eine regionale Baumschule zur Herstellung des Pflanzmaterials erteilt. Die Sortenliste „Fürst Pückler Park“ finden Sie unter: http://pomologen-verein.de/sachsen.html

Nun sind das natürlich nicht die Sorten, die gerade mal in einer Baumschule vorhanden sind, weil sie regelmäßig gebraucht werden; also wurden mit der Sachkenntnis unserer Pomologen die Reisermuttergärten nach den entsprechenden Sorten abgesucht. Hier zeigt sich wieder einmal, dass die weise Voraussicht der Pomologen, Aufwand und der Wille zur Biodiversität sich ausgezahlt hat, denn es wurden alle diese Sorten gefunden und der Baumschule zugeführt. Dies dürfte für im europäischen Raum die erste Art von Pflanzung sein, mit einer derartigen Vielfalt regionaler Sorten!
Diese gemeinsamen Biodiversitäts-Bemühungen ergeben den Schulterschluss zwischen der Stiftung, Slow Food und den Pomologen!


Mit freundlichem Obstgruß zur Biodiversität!
Georg W. Schenk

 
Besuch in der Saftmanufaktur Kerstin Lieber am 07.04.2013 Druckbutton anzeigen?
Samstag, den 18. Mai 2013 um 06:38 Uhr

Besuch in der Saftmanufaktur Kerstin Lieber, mit Erläuterungen durch Kerstin Lieber zur Saftherstellung, Führung durch das Gebäude - eine ehemalige Scheune, die Kerstin und Meik Lieber 2011/12 zur Saftmanufaktur umgebaut haben und anschließendem arabischen Büffet, das der in Leipzig lebende Jordanier Muhanad Abu Baker zubereitete.

Saftmanufaktur - Bild 01Saftmanufaktur - Bild 02Saftmanufaktur - Bild 03Saftmanufaktur - Bild 04
Saftmanufaktur - Bild 05Saftmanufaktur - Bild 06Saftmanufaktur - Bild 07Saftmanufaktur - Bild 08

 
Schokoladenverkostung bei Marcus Schürer am 05.02.2013 Druckbutton anzeigen?
Dienstag, den 12. Februar 2013 um 18:47 Uhr

Verkostung von drei Sorten Schokolade, welche repräsentativ für eine Besonderheit stehen mit Informationen von der Plantage bis zur fertigen Schokolade. Dann wären Pralinen an der Reihe, was ist eine Praline, was ist ein Ganach, welche Rolle spielt der Alkohol in den Pralinen, welche Dekormöglichkeiten gibt es.

Schokoladenverkostung - Bild 01Schokoladenverkostung - Bild 02Schokoladenverkostung - Bild 03Schokoladenverkostung - Bild 04
Schokoladenverkostung - Bild 05Schokoladenverkostung - Bild 06Schokoladenverkostung - Bild 07Schokoladenverkostung - Bild 08

 
« StartZurück123456789WeiterEnde »

Seite 9 von 9

Termine Dresden

Dresden: Weihnachtsfeier
Beginn: 05.12.17, 19:00

Termine Lausitz

Weihnachten in der Obermühle
Beginn: 06.12.17, 18:00

Termine Leipzig-Halle

Wir schlachten ein Schwein
Beginn: 02.12.17, 05:30
Ende: 02.12.17, 13:00